News
diese Seite drucken...
Vorausscheidung Schreiner-Nationalmannschaft Schreinermeisterverband Uri vom 21.10.2017
 
--------------------------------------------------------------------------------------------
 

Urner Schreiner wetteifern zur nächsten Berufsweltmeisterschaft!
(Foto G.Epp und W. Bissig/Text von Georg Epp)

 

An der Urner Sektionsmeisterschaft der Schreinerlehrlinge, eine Vorausscheidung zu den nächsten Berufs-weltmeisterschaften sicherte sich Samuel Herger Gold vor Lars Schuler und Marco Riedi.

Im Turnus von zwei Jahren finden die Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills) statt. Dieser Tage kehrte das Schweizer Team aus Abu Dhabi mit Rekorderfolg von 20 Medaillen in die Schweiz zurück. Im Schreinersektor holte sich der Thurgauer Möbelschreiner Sven Bürki die Goldmedaille und Bronze gab es für den Bauschreiner Fabio Holenstein aus Bazenheid SG. Die Sektionsmeisterschaft des Urner Schreinermeisterverbandes ist die erste Ausscheidung auf dem Weg zur nächsten Berufsweltmeisterschaft 2019 in Kazan, Russland. Zu dieser Vorausscheidung im Kurslokal der Schreiner im Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri in Altdorf starteten 11 Urner Lehrlinge. Für die Lehrlinge im 3. Lehrjahr ist die Teilnahme obligatorisch, sie stand aber auch den Lehrlingen im 4. Lehrjahr offen. Die Sektionsmeisterschaft war öffentlich, ein grosse Besucherzahl zeigte Interesse an den Leistungen der künftigen Schreiner. In 8,5 Stunden musste einen Beistelltisch gefertigt werden. Bei der Herstellung kamen alle Fertigkeiten, die während der Ausbildung vermittelt werden zum Tragen. Gewertet wurden am Schluss Präzision, Effizienz sowie das Arbeitszeit-Management, das Stück musste in der vorgegebenen Zeitspanne abgeliefert werden. Der Zeitdruck ist für Lernende oft das grösste Problem und Kursleiter Willy Bissig zeigte sich am Schluss erleichtert, dass in der Hektik und Eifer keine Unfälle passierten. Er zeigte sich auch durchaus zufrieden mit den Ergebnissen, sie entsprachen den Erwartungen. Lob und Anerkennung gab es am Absenden auch von Beat Arnold, dem Präsidenten des Urner Schreinermeisterverbandes. Er hatte die Ehre, die Geheimnisse der Meisterschaft zu lüften. Mit kleinen Geschenken bedankte er sich zuerst bei seinen Helfern, in erster Linie beim Kursleiter Willy Bissig, aber auch beim Expertenteam mit Bernhard Wyrsch an der Spitze.

Samuel Herger und Lars Schuler kommen weiter

Mit ausgezeichneter Leistung gewann Samuel Herger, Lehrbetrieb Mengelt & Gisler AG Flüelen die Goldmedaille (4. Lehrjahr). Nur knapp dahinter platzierte sich Lars Schuler, Lehrbetrieb Arnold Fredy GmbH Bürglen und Marco Riedi, Lehrbetrieb Mengelt & Gisler AG Flüelen. Kleine Geschenke gab es auch noch für die nächstplatzierten Rico De Col, Lehrbetrieb Oswald Wyrsch Attinghausen und Alexandra Imhof, Lehrbetrieb Beeler AG Erstfeld. Die Gold- und Silbermedaillengewinner, also Samuel Herger und Lars Schuler qualifizieren sich somit für eine der drei regionalen Ausscheidungen. An den drei regionalen Ausscheidungen qualifizieren sich die drei Besten für die die 9-köpfige Nationalmannschaft. An den Schweizermeisterschaften qualifiziert sich schlussendlich der beste Möbelschreiner und der beste Massivholzschreiner für die Berufsweltmeisterschaft 2019 in Kasan Russland. Mit einem Aufruf, die Erfolge gebührend zu feiern, ging eine gelungene Sektionsmeisterschaft zu Ende.

 
 

An den Sektionsmeisterschaften des Urner Schreinermeisterverbandes zeigten die Schreinerlehrlinge gute Leistungen. Aufs Podest schafften es von links Lars Schuler (2.) Sieger Samuel Herger und Marco Riedi (3.).

 

11 Urner Schreinerlehrlinge beteiligten sich an der Sektionsmeisterschaft. Auf dem Bild im Vordergrund der spätere Sieger Samuel Herger an der Arbeit.

 
--------------------------------------------------------------------------------------------